Herren

Trainer

Sebastian Füssl 

E-Mail: fuessl1@gmx.de  

Please reload

Trainingszeiten:  

Montag: 20:15 - 22:00 Uhr

Freitag: 20:30 - 22:00 Uhr

IMG_5092.jpg

Spielberichte:

Morgenstund hat Gold im Mund

Am Samstag, den 15.02.2020, reisten unsere Herren bei Sonnenaufgang richtung Trostberg. Um 10 Uhr begann das Spiel und die Gastgeber waren zunächst auch Wacher als unsere Männer und pushten sich sofort hoch. Das brachte ihnen prompt eine 2 Tore Führung ein. Das hat aber auch die Raublinger wachgerüttelt – jetzt starteten sie richtig durch und mit einer wahnsinnigen Atmosphäre auf Spielfeld und Bank, feuerten die Raublinger sich zur Führung an. Diese alleine reichte ihnen aber an diesem Spieltag nicht. Die Raublinger zogen davon zum Halbzeitstand von 8:15 und einer komfortablen 7 Tore Führung. Der Anfang der 2. Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie der aus der 1., doch der große Vorsprung half unseren Männern dabei die Kontrolle über das Spielgeschehen zu behalten. Die Trostberger machten ebenfalls gute Stimmung, was auf dem Spielfeld bemerkbar war, doch mit guten eins gegen eins Situationen und einer Starken Torwart Leistung verhinderten die Raublinger jede Chance für die Gastgeber heran zu kommen. In der 44. Minute schrumpfte die Führung einmal auf 16: 20, aber Trotz der Harten Trostberger Abwehr machten die Raublinger unbeeindruckt weiter und spielten sich mit vollem Körpereinsatz zum verdienten 22:29 Sieg gegen den direkten Verfolger aus Trostberg, der im Nachhinein wohl doch lieber ausgeschlafen hätte.

Packendes Derby gegen RosenheimAm Samstag, den 18.01.2020, war mal wieder Derbytime in Raubling gegen die 2.Mannschaft des Dauerrivalen aus Rosenheim. Aber die Gäste zeigten schnell, dass nicht nur ihre 1.Mannschaft Handball spielen kann und machten gleich ordentlich Druck auf die Raublinger Abwehr. Die beiden Teams lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen um die Führung, bis Rosenheim sich in der 22. Minute einen 2 Tore Vorsprung heraus gespielt hatte. Doch eines wollten unsere Herren ganz sicher nicht – zu Hause gegen Rosenheim verlieren. Also erarbeiteten sich die Raublinger wieder den Ausgleich zum 10:10 in der 28. Minute, gerieten aber in den letzten 1,5 Minuten der Halbzeit in Unterzahl. Trotzdem kämpfte Raubling weiter und erspielte sich zur Halbzeit eine 12:10 Führung. Die Raublinger kamen auch wieder stark aus der Kabine zurück und konnten die Führung auf 3 Tore zum 16:13 in der 38. Minute ausbauen. Rosenheim kam aber wieder heran und das Spiel wurde immer spannender. Wie schon in vorherigen Spielen dieser Saison gehörten die letzten Minuten immer den Raublinger Herren, so auch in diesem Spiel. Mit einem tollen Endspurt machten die Raublinger den Sack zu und gewannen letztendlich das umkämpfte Spiel verdient mit 27:23.

Kein Land für schiffbrüchige Gäste in Raubling

Am Samstag, den 16.11.2019, empfingen unsere Herren die dritte Garde der Spielgemeinschaft HSG B-one, die mit lediglich acht Spielern angereist waren. Das Spiel begann unspektakulär und beide Mannschaften tasteten sich zunächst etwas ab, was einen Spielstand von 3:1 in der sechsten Minute hervorbrachte. Aber dann ging es fast ausschließlich in eine Richtung – das Tor der HSG. Nach achtzehn gespielten Minuten führten die Raublinger bereits mit 11:3, doch zufrieden waren sie mit diesem Vorsprung wohl noch nicht. Gnadenlos liefen sie Konter, was die Gäste sichtlich noch mehr in die Knie zwang. An diesem Tag schienen unsere Herren unschlagbar und so kam es auch zum Halbzeitstand von 17:7. Von der ersten Halbzeit sichtlich angestachelt kamen Raubling aus der Kabine. Wieder fiel Tor um Tor und auch die Abwehr glich einer nahezu unüberwindbaren Mauer. Der Vorsprung wurde immer größer und als das dreißigste Tor für die Heimmannschaft fiel, war das Spiel noch lange nicht vorbei. Ein Tag zum vergessen für die HSG – 30:12 nach vierundvierzig Minuten. Wie ein Hai der Blut geschmeckt hat, stürzten sich die Raublinger weiter auf den Ball und das gegnerische Tor. Fast wie die Zuschauer konnten die Gäste nur zusehen, wie die Raublinger noch mehr Tore machten. Unsere Herren erspielten sich schließlich einen überwältigenden Heimsieg von 40:17 und boten ihren Fans eine tolle Show.

Herren: Umkämpftes Unentschieden in Grafing

Am Sonntag, den 20.10.2019, Spielten unsere Herren auswärts in Grafing gegen die zweite Mannschaft. Die Partie begann auch sehr gut für unsere Männer – nach fünf Minuten stand es bereits 0:4, dank großer Räume auf den Außenpositionen. Langsam fanden auch die Grafinger ins Spiel, schafften es aber zunächst nicht Anschluss zu finden. Doch die Raublinger wurden immer nachlässiger mit ihren Torchancen und auch in der Abwehr gab es immer wieder Unstimmigkeiten. In der 22. Minute, beim Spielstand von 7:12 übernahm Grafing dann die Zügel der Partie und überholte Raubling noch bis zur Halbzeit. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich mit einem Spielstand von 13:14 in die Halbzeit. Die zweite Spielhälfte lief leider nicht viel besser für Raubling und sie konnten nur versuchen mit den Gastgebern mitzuhalten, was ihnen aber auch so weit gelang. Die Führung wäre auch möglich gewesen, wenn man konsequenter mit sieben Metern, Torchancen und in der Abwehr gewesen wäre. Doch die Oberhand über das Spiel blieb weiterhin bei den Grafingern – bis es in der 54. Minute 24:20 stand. Man konnte fast meinen, unsere Herren wurden durch den vier Tore Rückstand noch einmal wachgerüttelt. Sie schöpften nochmal alle Kraftreserven aus und Kämpften sich wieder bis zum Unentschieden und zum Endstand von 25:25 heran

Herren: Erstes Heimspiel der Raublinger HandballherrenAm Samstag, den 12.10.2019, empfingen unsere Männer Freilassing 2. In der Vergangenheit hatten die Raublinger immer Schwierigkeiten gegen die Freilassinger und auch sie haben ihr erstes Saisonspiel gewonnen. Unsere Herren gaben von Anfang an Gas, was sie sich mit einer vollen Bank auch leisten konnten. Die Gäste konnten in der 1. Halbzeit auch gut mithalten. Raubling ließ hinten wenig zu und erarbeitete sich mit guten Angriffsaktionen ihre Tore. Zur 20. Minute stand es dann 9:3. Die Freilassinger wurden sichtlich müde, da sie an diesem Wochenende keine volle Bank zur Verfügung hatten. Trotzdem ließen sie sich nicht abschütteln. Das machte sich auch bezahlt und sie kämpften sich bis zur 28. Minute wieder auf einen Spielstand von 11:8 heran. Die Raublinger bauten ihre Führung dann aber wieder etwas aus, auf einen Halbzeitstand von 13:8. In der 2. Spielhälfte machten die Raublinger wieder viel Tempo und irgendwann konnten die schon geschwächten Freilassinger dieses auch nicht mehr mithalten. Die Raublinger zogen nun immer mehr davon und auch die Abwehr stand bombenfest – die Gäste konnten bis zur 51. Minute nur 2 Tore werfen. Daraus resultierte ein Spielstand von 23:9. Die letzten Spielminuten wurden dann wieder etwas ausgeglichener und beide Mannschaften warfen noch ein paar Tore, was zu einem Endstand von 26:13 führte.

Herren gewinnen letztes Heimspiel

Mit einem unerwartet eindeutigen Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn aus Trostberg sicherten sich die Raublinger den 4. Tabellenplatz.

In dem wohl souveränsten Saisonspiel zeigten die Hausherren zu was sie in der Lage sein können.

Egal ob 2te Welle, Konter oder auch die einstudierten Spielzüge, es schien als würde an diesem Tag einfach alles funktionieren. Prunkstück war aber wohl die „Haus“-mauer der Gastgeber, die wie eine Eins stand. Ungewöhnlich stark in der Absprache, wurde der Rückraum quasi komplett aus dem Spiel genommen. Auch die darauffolgenden Anspiele auf ihren Kreisspieler fanden die Gäste sehr selten. Somit konnte mit den dadurch gewonnen Bällen das schnelle Spiel eingeleitet werden.

Als man mit 17:11 aus der Kabine kam, konnte man auch die zuletzt eher schwache Anfangsphase der zweiten Halbzeiten ausblenden und ging sofort wieder hellwach in der Abwehr an den Gegner, welcher in der 2ten HZ nichts mehr aus dem Ärmel zaubern konnte. Ein 34:17 Endstand war die Quittung.

Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel nächsten Samstag gegen die Reserve aus Prien und mit einer vermutlichen Niederlage der 2ten aus Brannenburg gegen Tabellenführer Übersee wäre jetzt sogar noch Platz 3 drin.

Sportliche Glückwünsche auch an unseren Damen, mit denen man den letzten Heimspieltag und ihren Aufstieg feierte.

 

 

Auf und nieder immer wieder –und das nach Ende des Raublinger Starkbierfest?

Am Sonntag den 31.03 fuhren die Herren aus Raubling zur Spielgemeinschaft HSG B-one III nach Ottobrunn. Und nein die Raublinger waren nicht in Partystimmung. Den 3. Tabellenplatz im Auge starteten die Raublinger motiviert in das Spiel, was sich schon in den ersten Minuten bemerkbar machte. Trotz dem hart verteidigenden Gegner liesen sich unsere Männer nicht einschüchtern und gingen souverän mit 4:10 in der 11. Minute in Führung. Das liesen sich die Hausherren allerdings nicht gefallen und boten den Raublingern Paroli. Das führte zu einen Konzentrationstief der Gäste worauf ein Stand von 9:11 in der 18 Minute folgte. Fast schon ungewohnt kamen die Raublinger aber schnell wieder zurück und spielten die Halbzeit mit einer guten Abwehr und Zug zum Tor, zu einem Stand von 13:21 zu Ende. Durch das sehr schnelle und Körperbetonte Spiel kamen die Raublinger Spieler sichtlich erschöpft wieder aus der Halbzeit aufs Spielfeld. Das spiegelte sich in unnötigen Ballverlusten und schlechten Abschlüssen wieder, die der Gegner gnadenlos ausnutzte und so auf ein 21:25 in der 43. Minute verkürzten konnte. Eine folgende Auszeit der Raublinger, inklusive Kopfwäsche der Führungsspieler hat aber anscheinend sehr gut getan. Unsere Männer konnten sich zum Glück noch einmal aus dem Tief herausziehen und Spielten eine gute Schlussphase, in der sie den schönen Handball zeigten zu dem sie in Lage sind. So kam es zu einem beachtlichen Endstand von 28:39 und zwei verdienten Punkten für die Raublinger.Highlights in diesem Spiel waren die Rückkehr des Mittespielers Matthias Preiß der lange durch eine Verletzung ausfiel, sowie die 11 Tore von Niko (Panasch) Wendlinger der seinem Spitznahmen alle Ehre machte und last but not least eine tolle Leistung unseres Nachwuchstorhüters Michael Gössler, der unsere Mannschaft in schweren Phasen im Spiel gehalten hat.

Derbysieg gegen Brannenburg II !!!
Am vergangenen Samstag traten die Herren des Tus Raublings gegen den Tabellenzweiten TSV Brannenburg II an.
In der Anfangsphase waren unsere Herren, durch eine gute Abwehrleistung und gut herausgespielten Toren, die bessere Mannschaft. Die Brannenburger brauchten fast 8 Minuten um ihr ersten Tor zu erziehlen. Nach gut 15 Minuten war auch Brannenburg im Spiel und kam auf 3 Tore herann (9:6). Es war ein Spiel auf Augenhöhe,  jedoch liesen sich die Raublinger nicht verunsichern und spielten ihr Spiel runter wodurch Brannenburg immer einer 4 Toren Führung der Raublinger hinterherlief.
 Halbzeitstand 12:8 .
Änlich ging es in der 2. Halbzeit weiter, obwohl das Spiel anfing hitzig zu werden. Die Raublinger ließen sich nicht aus der Fassung bringen und hielten stehts ein 4 Tore Führung (14:10),(22:18). In den Schlussminuten zeigten die Raublinger Herren Moral und gewannen das Lokalderby mit 25:22.


Am Sonntag den 31.03 ist der Tus zu Gast bei der HSG B-one. Nachdem man in den letzten Spielen gesehen hat, dass die Herren wieder anfingen soliden Handball zu spielen , ist man gespannt ob die Raublinger die Leistung auch Auswärts zeigen können um 2 Punkte mitzunehmen.

Herren: Letzten Samstag trafen die Raublinger Handballer in einem Heimspiel auf dem ESV Rosenheim an.

Leider fiel Simon Prommesberger wegen einer Kienverletzung aus. Die Raublinger Abwehr stand stabil und dem Torwart gelangen ein paar Gegenstöße, die meist von Christoph Magreiter umgesetzt wurden. Trotz Verletzungen erkämpften sich die Herren das 9:6 in der ersten Halbzeit.

Dank des starken Torwarts Korbinian Seidl erreichten sie in der zweiten Halbzeit einen Höchstabstand von 9 Toren. 10 Minuten vor Spielende zogen die Gegner nochmal an und reduzierten die Tordifferenz auf den Endstand von 27:19.

Herren: Letzten Samstag traten die Herren des Tus Raubling geben den ungeschlagen Tabellenführer Tsv Übersee an.Obwohl sich Nico Wendlinger in den frühen Spielminuten an der Schulter verletzte und für's restliche Spiel ausfiel, konnte Raubling sich bis zur zehnten Minute mit 4:4 gut behaupten. In Folge von Unaufmerksamkeiten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr konnte die Heimmanschaft mit vier Toren in Führung gehen. Diesen Abstand wurde bis zur Halbzeit verteidigt. Zwischenstand 14:9.Ähnlich ging es in der zweiten Hälfte des Spiels weiter. Gegen Ende setzte sich der Tabellenführer mit 8 Toren ab. Dies konnte allerdings durch drei 7m-Treffer in den letzten zwei Minuten aufgefangen werden. Der Schlusstreffer vom 7m-Punkt konnte von Torwart Korbinian Seidl zum Endstand 27:22 verwandelt werden.

 

 

Spektakel beim Spiel der Herren

Zum Rückrundenstart empfingen die Raublinger Herren am Samstag die zweite Mannschaft des SV Bruckmühl. Nach dem deutlichen Sieg kurz vor Weihnachten in Bruckmühl wollte man sich auch daheim keine Blöße geben und ein Zeichen für die Rückrunde setzen.

Dies gelang zu Beginn eher mäßig, da man dem Bruckmühler Rückraum das Tore werfen sehr einfach machte, auch wenn die Würfe nicht mit Durchschlagskraft glänzten sondern durch Präzision. So konnte auch Bobby Schuster im Tor nicht viel ausrichten, obwohl er an viele Bälle noch die Fingerspitzen heran brachte. Auch im Angriff herrschte noch etwas Nervosität vor. Nach dem zwischenzeitlichen 7:9 Rückstand und einer taktischen Umstellung in der 20. Minute kam der Raublinger Zug dann aber ins Rollen. Mit teilweise spektakulären Gegenstößen eingeleitet vom heimlichen Quarterback Bobby und veredelt durch Markus Kippes oder Showmaster Sebastian Füssl konnte der Zwischenstand zur Halbzeit auf 16:11 gestellt werden.

Eine bittere Pille hatten aber auch die Raublinger noch zu schlucken, als sich Mitte der ersten Hälfte Niklas Epple in der Abwehr bei einem Zweikampf am Knie verletze. Wir drücken ihm die Daumen für eine schnelle Genesung!

In der zweiten Hälfte konnte der Vorsprung dann schnell auf vorentscheidende 8 Tore ausgebaut werden. Die Abwehr arbeitete weiterhin beherzt und lies nur noch vereinzelte Würfe aus dem Rückraum oder Pässe an den Kreis zu. Im Angriff dominierte weiterhin Tempo und auch ein Einwurf nahe der Mittellinie konnte von Kapitän Sebastian Füssl direkt im Bruckmühler Tor untergebracht werden. Dabei wurde beim Abwehrversuch das Tor leicht beschädigt und musste dann in einer kurzen Unterbrechung notdürftig repariert werden. Die Raublinger ließen dann aber keine Zweifel mehr aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Zwar kamen die Bruckmühler nochmal auf 5 Tore heran, am Ende stand aber trotzdem ein deutlicher 34:27 Erfolg auf der Tafel.

Ein großer Dank gilt auch den Fans, die wieder eine tolle Stimmung verbreiteten.
Besonders hervor zu heben ist wieder einmal die starke und geschlossene mannschaftliche Leistung. Wenn man diese für den Rest der Saison aufrecht erhalten kann, sind noch einige Überraschungen möglich.
Das nächste schwere Spiel wartet am nächsten Samstag schon in Salzburg, wo man nach der Heimniederlage im Hinspiel noch eine Rechnung zu begleichen hat.

 

Herren: 

Am Samstag den 8.12. waren die Herren des TuS Raubling zu Gast in Bruckmühl und konnten durch einen erneuten Sieg glänzen.

Schneller, abwehrstärker und motivierter waren die drei ausschlaggebenden Attribute, wodurch sich der TuS klar gegen die Gastgeber durchsetzen konnte.
Gleich zu Beginn konnte Raubling, dank scheller Gegenstöße und 2 verwandelten 7-Metern, eine Führung von 4 Toren herausspielen. Jedoch konnte diese nicht ausgebaut werden und der Gegner verkürzte auf 7:6. Fortlaufend spielten beide Mannschaften auf gleichem Level, bis ab Minute 20 der Knoten bei Raubling platzte und eine 8 Tore Führung in die Halbzeit mitgenommen werden konnte.
Nachdem Seiten getauscht wurden konnte Raubling, durch einen starken Rückraum und viele Konter in Verbindung mit einer aggresiven Abwehr, die Führung weiter ausbauen. Ebenfalls spielte die untypisch gute Chancenverwertung der Raublinger in die Karten.
So blieb Brückmühl wenig Raum zur Spielentfaltung und es zeichnete sich ein deutlicher Sieg ab.
Endstand 37:21
Die Männer des TuS Raubling gehen als drittplatzierte der Tabelle in die Winterpause.

Sieg gegen Prien!

Die Männer des TuS Raubling konnten auch dieses Wochenende wieder einen Sieg gegen den TuS Prien II verzeichnen. Somit ist Raubling seit 6 Spielen ungeschlagen. Zuhause gewann man mit einer vollbesetzten Auswechselbank gegen eine Altherrenmanschaft mit einem Auswechselspieler. In der ersten Halbzeit hat Prien sein langsames Spiel durchsetzen können. Das Spiel verlief ohne sonderliche Ereignisse mit einem konstanten Torabstand von einem Tor. In der Abwehr hat man den Gegner bis auf 8 Meter zum Tor herankommen lassen, ohne ihn anzugreifen. Im Angriff hätte man seine durchaus guten Chancen besser verwerten müssen. Zudem hat der TuS Raubling seine läuferische Überlegenheit nicht ausgenutzt. Drei Sekunden vor Abpfiff konnte Prien so den moralisch wichtigen Führungstreffer erziehlen.

 

So ging man mit einem Rückstand von 9:10 Toren in die Halbzeitpause. Lautstark wurden die Spieler in der Kabine motiviert. Mit Erfolg. Denn die ersten 5 Tore in der 2. Spielhälfte gingen an den TuS Raubling. Jetzt bekamen die Zuschauer ein schönes Handballspiel zu sehen. In der Abwehr agierte man jetzt agressiv und konnte auch einige Konter für sich gewinnen. Durch schnelle Abschlüsse im Angriff gab man dem Gegner keine Zeit zum durchschnaufen. Prien führt mit schwindendem Erfolg immer noch seinen langsamen Angriff durch.
Ab der 50. Spielminute fühlte sich Raubling bei einem Spielstand von 19:12 in Sicherheit und nahm etwas Tempo aus dem Spiel. Endspielstand: 24:17 für den TuS Raubling.

Am Samstag den 8.12. ist der Tus Raubling zu Gast in Bruckmühl. Anpfiff ist um 12:45. Wir freuen uns auf Unterstützung.

 

Sieg doch noch abgewandt

 

Die Herren des TuS Raubling bestritten ihr Heimspiel am Samstag Abend beim Tabellenführer Traunstein II. Die Siegesserie die die Herren des TuS Raubling in den letzten Spielen erfahren haben wollte man am Samstag durchaus beibehalten und die Niederlage, die man im Hinspiel bekommen hatte wieder wett machen.

Da viele Akteure die im Hinspiel gefehlt hatten diesmal dabei waren, war man zuversichtlich die selbst gesteckten Ziele zu verwirklichen. In der Anfangsphase konnte man durch eine gute Abwehr und schnellen Umschaltspiel sich eine gute Führung herausspielen, somit führte man nach 15 Minuten mit 7:3. Doch die Gäste spielten auf eine Art die den Raublingern immer sehr bekommt: langsam. Da die Traunsteiner nur einen Wechselspieler mitgenommen hatten wurde der Angriff immer sehr gemütlich aufgebaut, was dadurch nicht weniger gefährlich ward. Nach 20 Minuten nahm man das Tempo dann von den Gästen an, was dazu führte, dass man in der 29 Minute den Ausgleich zum 8:8 bekam. Das nun schleppende Tempo im Spiel und die gute Abwehrleistung beider Teams machten es sehr Torkarg, was sich in der 2. Halbzeit auch nicht änderte und immer ein konstanter Torabstand von einem Tor einher ging. Da man in der Schlussphase die Abwehrleistung auch noch zurückschraubte lag man in der letzten Minute des Spiels auch noch mit 21:22 hinten. 2 Punkte wollten die Herren dann doch nicht herschenken und so entschloss sich Herr Binder, dass ein Punkt für beide Teams nach so einem Spiel allzu gerecht wäre und machte das letzte Tor des Spiels welches mit 22:22 endete.


Nächsten Samstag (01.12) empfängt Raubling Prien II. Wobei man hoffentlich vom letzten Spiel aufgewacht ist und wieder den schnellen, schön anzusehenden Ball spielt den man eigentlich in der Lage ist zu spielen. Die Herren freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Herren gelingt erster Heimsieg

Am Samstag hatten die Raublinger Herren mit der neu gegründeten Spielgemeinschaft HSG B-one III einen direkten Tabellennachbarn zu Gast. Nach einem sehr schwachen Saisonstart wollte man an den Leistungssteigerungen der letzten beiden Spiele (1 Sieg, 1 Unentschieden) anknüpfen und endlich das erste Heimspiel gewinnen.


Die Anfangsphase gegen die jungen Gegner war bis zum Stand von 4:4 ausgeglichen. Dann kamen die Raublinger immer besser ins Spiel und es gelang praktisch alles. Mit einem 12:1 Lauf stand es nach 28 Minuten bereits 16:5! Vor allem durch schnelles Umschaltspiel über die 2. Welle kam man immer wieder zu einfache Toren. Zur Halbzeit konnten die Gäste noch auf 16:7 verkürzen.
Diesen deutlichen Vorsprung konnte man im 2. Durchgang souverän halten, jedoch gaben sich die Gegner nicht auf und erzielten deutlich mehr Treffer als im ersten Durchgang. Gefährlich wurde der Spielstand jedoch für die Raublinger Herren nicht mehr (22:11, 25:15).


So konnten in einem sehr fairen Spiel mit dem Endstand von 29:22 endlich 2 Punkte vor heimischen Publikum eingefahren werden. In der Tabelle klettert Raubling durch den Sieg an HSG B-one vorbei auf Rang 6.
Im nächsten Spiel geht es gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer nach Trostberg. Wenn diese Leistung wiederholt werden kann, sollte auch in diesem Duell etwas drin sein.

Raublinger Herren spielen unentschieden

bei Brannenburg II

 

Am vergangenen Sonntag traf die Raublinger Herrenmannschaft in Brannenburg auf die zweite Mannschaft des TSV.

Vor Spielbeginn war klar, dass man mit Tempo gegen die Gastgeber aus der Nachbargemeinde bestehen möchte. Diese Marschroute wurde von Beginn an gut umgesetzt, was zu einem Chancenübergewicht zugunsten Raublings führte.

Allerdings wurden diese klaren Torchancen größtenteils vergeben. Daraus resultierte ein sehr ausgeglichener Spielverlauf. Nach 20 Minuten stand es 7:7.

Im Anschluss konnte sich das junge Raublinger Team, trotz zwischenzeitlicher doppelter Unterzahl, einen Zweitorevorsprung erspielen. Dieser Vorteil konnte allerdings nicht in die Halbzeit gerettet werden, wodurch es mit einem 10:10 in die Kabinen ging.

In der Gästekabine herrschte trotz einiger Fehler in Halbzeit eins eine optimistische Stimmung. Diese konnte scheinbar mit zurück aufs Feld genommen werden.

Anders ist der Vorsprung von vier Toren, den man sich nach Wiederanpfiff erarbeiten konnte nicht zu erklären. Der traditionelle Einbruch der Raublinger nach dem Seitenwechsel ist diesmal nicht eingetreten.

Die Brannenburger Zweite schaffte es allerdings in der Schlussphase wieder auf die Gäste aufzuschließen. Zwei Minuten vor Schluss gelang der Heimmannschaft die erste Führung in der zweiten Halbzeit. Zwar gelang es den Raublingern nicht mehr den Sieg noch zu retten, allerdings muss man sich mit dem Unentschieden auch zufriedengeben. Der Ausgleich zum 24:24 konnte erst wenige Sekunden vor dem Ende per Siebenmeter hergestellt werden.

Man kann es auch als eine kleine Entwicklung der Mannschaft sehen, die früher in solchen Spielen häufig untergegangen ist.

Am Samstag den 10.11 um 19:30 empfangen die Raublinger Jungs die HSG B-one III im Raublinger Gymnasium und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

 

Es spielten: Thomas Schuster, Korbinian Seidl, Michael Gößler (alle Torwart), Sebastian Füssl (1 Tor), Michael Kippes (7), Simon Prommersberger (4), Lukas Harbauer (1), Florian Beyer (1), Sebastian Deister, Jonathan Binder, Christoph Margreiter (3), David Walter (2), Markus Kippes (5)

Herren: Erster Saisonsieg der Herrenmannschaft

Am Samstag um 14 Uhr fand in der Luitpoldhalle das Derby ESV Rosenheim II gegen den TuS Raubling statt. Die Mannschaft war motiviert und heiß auf den ersten Sieg der Saison, doch schon nach 10 Minuten stand es 6:1 für den ESV. Die Raublinger scheiterten zu oft am Rosenheimer Tormann, aber man ließ den Kopf nicht hängen und konnte sich mit einem 7-Tor-Lauf einen 2-Tore-Vorsprung (6:8) erarbeiten. Nun lief das Spiel besser für unsere Herren und der TuS verteidigte seine Führung bis zur Pause (10:12). Auch nach der Halbzeit blieb das Spiel umkämpft und Raubling musste wiedereinmal nach dem 13:13 Ausgleich um den Sieg bangen. Doch man blieb am Ball, baute erneut eine Führung (16:21, 19:26) auf und brachte diese auch bis zum Schluss unangefochten durch. Überschattet von einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen endete das Derby 24:28 und brachte Raubling somit die ersten Punkte dieser Saison, was im Laufe des Abends ausgiebig gefeiert wurde.

 

Es spielten: Schuster T., Kippes Mi. (4), Prommersberger S. (6), Bayer F. (2), Deister S. (2), Binder J., Margreiter C. (6), Seidl K., Walter D. (5), Gößler M., Kippes Ma., Engelhardt J. (3)

Herren: Dritte Niederlage im dritten Spiel

Am Samstag den 06.10 empfingen die Herren die Aufstiegsaspiranten vom TSV Übersee. Mit voll besetzter Bank wollten die Raublinger versuchen die Gegner auf ihrem Weg zum Aufstieg in die Bezirksliga auszubremsen.     Mit einem starken Beginn in Halbzeit eins konnten die Raublinger das Spiel bis zur 8. Minute ausgeglichen gestalten (4:4), doch nach einer zwei Minuten Strafe mussten man etwas abreissen lassen und Übersee konnte auf 9:5 davonziehen. Doch die Raublinger konnten sich durch gut vorgetragene Angriffe und eine Disziplinierte Leistung in der Defensive bis auf ein Tor herankämpfen (8:9 in der 22 Minute), mussten aber danach noch einige Gegentreffer hinnehmen, sodass es mit einem Spielstand von 8:11 in die Pause ging.Der Start zur zweiten Halbzeit wurde leider komplett verschlafen und während Überssee mit einigen Toren davon zog, gelang im Raublinger Angriff relativ wenig, sodass das Spiel in Minute 40 beim Stand von 10:17 bereits entschieden schien. Unkonzentriertheiten und eine Starke Überseer Verteidigung verhinderten ein letztes Aufbäumen der Herren und das Spiel endete letztendlich mit einer eindeutigen 13:23 Niederlage.    Nichtsdestotrotz gibt die Starke Abwehrleistung Grund zur Hoffnung auf bessere Ergebnisse in den kommenden Spielen. Die schwache Torausbeute in diesem Spiel war auch durch die Starke Abwehr der Überseer bedingt und sollte sich in den kommenden Spielen verbessern. Vielleicht klappt es ja schon im nächsten Spiel am 20.10 wenn die Herren zum Derby nach Rosenheim fahren. Über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne würden wir uns sehr freuen.Es spielten:T. Schuster, S. Füssl, M. Kippes, S. Prommersberger, N. Epple, F. Beyer, S. Deister, J.Binder, N. Wendlinger, C. Margreiter, K. Seidl, M. Preiß, M. Kippes, C. Ring

Herren verlieren Auftaktspiel!

Am vergangenen Wochenende starteten, die in der letzten Saison abgestiegenen Handball-Herren des TuS Raubling gegen Salzburg mit einem Heimspiel.

Das Saisonziel, sich wieder im oberen Bereich der Tabelle fest zusetzen, versucht die weiterhin ohne Trainer agierende Mannschaft trotz allem zu meistern.

Mit einer vollen Bank sollte das gegen die weniger starkbesetzten Gäste aus Salzburg gelingen, doch es wurde ein knappes Spiel.

Mit einer starken und schnellen Anfangsphase war es vor allem D. Walter, der mit Toren aus der 2ten Welle  zu einfachen Abschlüssen kam. Nach 2:0, 4:2 Führungen gelang es den Gästen erst ab der 15ten Minute dies zu unterbinden, was auch an den beiden Verletzungen des Raublinger Rückraums zu dieser Zeit liegen konnte. Nun kamen die Salzburger immer besser ins Spiel und gingen sogar mit teils glücklichen Torabschlüssen aus dem Rückraum mit 13:15 in die HZ.

In der zweiten HZ bekam man dann die Ausfälle zu spüren, da sich die Herren ihre Kräfte nicht mehr einteilen konnten und so war es dann der an diesem Tag stark aufspielende Außen und die ruppigere Gangart der Gäste was den kleinen Unterschied machte. Bis zur letzten Minute kämpften und hielten die Raublinger dagegen, allerdings wurden besonders in der 2ten Hälfte zu viele sichere Torchancen vergeben und so endete das Spiel mit 25:26 für die Gäste