Weibliche C- Jugend 

Trainer

Sabine Thomas Bleich 

E-Mail: SThomas8@gmx.net

Please reload

Trainingszeiten:

Freitag: 16:00 -  17:30 Uhr

 

Spielberichte:

 

wC sind Tabellenführer

Im Lokalderby gegen Brannenburg ging es zu Hause um die Tabellenführung. Das Hinspiel wurde knapp mit 25:24 verloren. Die Mädels erwischten einen guten Start und führten schnell mit 3 Toren. Mit einer guten Abwehr, besonders von Aminat (1), die die schwere Aufgabe hatte, Brannenburgs Torjägerin in Schach zu halten und einer tollen Torwartleistung von Lucja, stand es zur Halbzeit verdient 15:8. In der zweiten Hälfte lief es wie am Schnürchen. Zwischenzeitlich erkämpften sich die Mädels sogar einen 11 Tore-Vorsprung und siegten verdient mit 23:16. Besonders erfreulich war, dass sich viele  Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten.

Außerdem spielten: Lisa, Laura (1),Julia (5), Emily(13), Loretta(4), Katharina(1), Nathalia(1),Verena(2), Lina, Maria, Johanna.

WJC siegte in Salzburg

In ihrem vorletzten Spiel mussten die Handballmädels aus Raubling nach Salzburg. Ziel war,

die Tabellenführung zu verteidigen, was anfangs nicht ganz einfach erschien, denn krankheitsbedingt

vielen einige Spielerinnen aus. Aber die Mädels ließen sich dadurch nicht entmutigen und spielten frech gegen den körperlich überlegenen Gastgeber auf und so stand es zur Halbzeit  5:13 für Raubling. Trotz einiger vergebenen klaren Torchancen und  unaufmerksamen Abwehr der Raublinger, schaffte es Salzburg nicht, den Abstand zu verkürzen. Durch den starken Rückhalt von Lucja im Tor und der treffsicheren Laura (3) und Julia (7) hieß es am Ende 16:25 für Raubling.

Es spielten: Katharina(1),  Lina, Emily(12), Verena, Maria, Johanna, Loretta(2).

Knappe Niederlage gegen Brannenburg

Kurz vor Weihnachten bestritten die Mädels der WJC ihr letztes Spiel in der Hinrunde. Gegner war Brannenburg, die ebenso noch kein Spiel verloren hatten und es war auch noch ein Lokalderby. Da geht es immer heiß zur Sache. Etwas verschlafen starteten die Raublinger Mädels und lagen schnell mit 3 Toren zurück. Doch dann begann die Aufholjagd und bis zur Pause führte Raubling sogar mit einem Tor. In der 2. Hälfte konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und es gab ein Kopf an Kopf rennen, dass am Ende leider der Gastgeber für sich entschied. Das Spiel endete mit 24:23 Toren für Brannenburg. Großes Lob an unsere Mädels, die bis zur letzten Minute alles gaben. Es spielten:  Laura, Lisa, Lucja, Katharina, Julia, Aminat, Maria, Emily, Loretta, Verena, Lina, Lina W., Johanna und Nathalia

Grandioser Saisonauftakt der WJC

Einen gelungenen  Start haben die Mädels bei ihrem ersten

Spiel gegen Traunstein hingelegt, was  nach der letzten Saison

so  nicht  zu erwarten war. Von Beginn war das Spiel fest in

Raublinger Hand und der Anschlusstreffer der Gäste fiel erst in der 19. Spielminute zum 10:1. Mit einer sehr guten Abwehr und der  starken Torhüterin Lucja stand es zur Pause 12:1. In der zweiten

Hälfte änderte sich nicht viel und Raubling gewann verdient mit

23:2. Beste Werferin war Emily mit 13 Treffern, gefolgt von

Aminat mit 4, Loretta und Julia mit je 3 Toren. Ausserdem spielten:

Maria, Lisa I., Lisa K., Lina R., Lina W., Katharina, Verana,

und Natalia.  Die nächste Spiel findet am 16.11. um 13.15 Uhr in der Gymnasiumhalle  gegen Vaterstetten statt.

Weiterer Sieg für Raublings Handballmädels

Einen starken Gegner empfing die WJC am 30.11. in der Gymnasiumhalle.

Die Mädels aus Salzburg waren körperlich hoch überlegen und durch Krankheit waren die Raublingerinnen stark dezimiert. Doch dadurch ließen sich die Mädels nicht einschüchtern und kämpften, was das Zeug hielt. Emily setzte sich erfolg- reich durch und erzielte Tor um Tor. Auch Julia und Loretta reiten sich in die Torschützenliste ein und so hieß es zur Pause 10:6. In der 2. Hälfte überragte die Abwehr mit einer großartigen Lucja im Tor und ließ so dem Gegner nur einen Treffer zur. Raubling

erzielte weitere ihre Tore und auch Natalia erzielte 2 Treffer. Durch eine

geschlossene Mannschaftsleitung gewann Raubling verdient mit 19:7 Toren.

Es spielten außerdem: Lisa K., Lina, Verena, Johanna und Celine

WJC: Sieg gegen Vaterstetten II

Auch in ihrem zweiten Spiel siegten die Mädchen gegen die Gäste aus Vaterstetten

deutlich mit 27:11 Toren. Zu Anfang war die Partie jedoch ausgeglichen und erst nach knapp 15 Minuten erspielten sich die Raublinger Mädels einen 4-Tore Vorsprung, der bis zur Pause zum 12:4 ausgebaut werden konnte. Die zweite Hälfte begann etwas chaotisch und Raubling verlor aufgrund vieler technischer Fehler kurz den Faden. Doch Lucja hielt ihren Kasten sauber und ließ keinen Gegentreffer zu. Dann fingen sich Mädels, zogen Tor um Tor davon und gewannen  27:11. Es spielten: Aminat (4), Lisa I., Lisa K., Natalia O(1), Julia P. (3), Maria S., Loretta L.(1), Lina R., Verena M., Katharina G., Emily B.(17)

wC1: Sieg auch im letzten SpielZum Saisonende empfingen unsere Spielerinnen am 30.3.19 die wC aus Prien. Der Sieg war das Ziel, doch fehlte heute leider das Zielwasser. Viele sorgfältig herausgespielte Chancen wurden nachlässig vergeben und auch die Abwehr musste sich erst finden. Lediglich Torhüterin Celine zeigte sich bestens aufgelegt und vereitelte reichlich Torversuche der Gegner. Letztendlich war das Durchhaltevermögen der Raublinger verantwortlich für den 16:13 (9:8)Erfolg gegen das motivierte Team aus Prien.Es spielten: C.Rödig im Tor,S.Bergbauer,A.Heinke,S.Antretter,M.Göbel,S.Stangl,S.Hierl,S.Lexa,N.KastilanwC1: Sieg auch im letzten SpielZum Saisonende empfingen unsere Spielerinnen am 30.3.19 die wC aus Prien. Der Sieg war das Ziel, doch fehlte heute leider das Zielwasser. Viele sorgfältig herausgespielte Chancen wurden nachlässig vergeben und auch die Abwehr musste sich erst finden. Lediglich Torhüterin Celine zeigte sich bestens aufgelegt und vereitelte reichlich Torversuche der Gegner. Letztendlich war das Durchhaltevermögen der Raublinger verantwortlich für den 16:13 (9:8)Erfolg gegen das motivierte Team aus Prien.Es spielten: C.Rödig im Tor, S.Bergbauer, A.Heinke, S.Antretter, M.Göbel, S.Stangl, S.Hierl, S.Lexa, N.Kastilan

wC1 : mit Tanzbein zum Sieg

Der Tanzball am Vorabend steckte den Spielerinnen am 23.3.19 schwer in den Knochen: nur der unbedingte Siegeswillen bescherte die zwei begehrten Punkte gegen die Gäste aus Erlstätt.Die erste Hälfte war bei uns geprägt von müden Füßen in der Abwehr und unkonzentrierten Abschlüssen im Angriff, mit 9:7 ging es in die Pause.Durchaus gewillt, aber zu kraftlos verlief auch die zweite Halbzeit. Ein ums andere Mal konnten die flinken Gäste die löchrige Abwehr überwinden, plötzlich lagen wir mit 3 Toren hinten (40.min).Ein TeamTimeOut rüttelte nochmal die letzten Reserven wach, und so endete das Spiel durchaus glücklich mit dem 18:15 Sieg!Es spielten:im Tor C.Rödig, Debutantin N.Kastilan, S.Stangl, A.Heinke, M.Göbel, S.Bergbauer, S.Lexa, S.Hierl, S.Antretter

WJC II chancenlos!

Am 16.03. waren die Mädels zu Gast beim Tabellenführer in Sauerlach und wussten, dass es schwer sein würde mithalten zu können. Doch die Mädels kämpften und mit einer sehr guten Torhüterleistung gelang es tatsächlich, dass sich der Gastgeber nicht absetzen konnte
und es bis 7 Minuten vor der Pause noch unentschieden stand. Doch dann verlor Raubling total den Faden, vergab viele sichere Torchancen, machte unnötige Fehler und ermöglichte es dem
Gastgeber, mit 16:7 in die Pause zu gehen. Die zweite Hälfte verlief so, wie die erste aufgehört hatte und Sauerlach gewann mit 31:11 Toren. Hervorzuheben ist Lucja im Tor, die hielt, was zu halten war. Außerdem spielten: Maria, Emily H. Emily B., Loretta, Julia, Verana, Aminat, Lisa und Johanna.

WJC II siegte in Sauerlach

Im Nachholspiel gegen Sauerlach II siegten die Raublinger Mädels knapp mit 19:20 und starteten überglücklich in die Faschingsferien. Es dauerte einige Minuten bis endlich das erste Tor gefallen war aber dann ging es Schlag auf Schlag. Bis kurz vor der Pause schafften es die Mädels durch eine gute Abwehr und einer spitzen Leistung von Lucja im Tor mit 8:11 in Führung zu gehen. Doch Sauerlach gab nicht auf, schaffte den Ausgleich zum 15:15 und alles war wieder offen. Lucja hielt weiter im Tor was zu halten war
und durch eine geschlossen Mannschaftsleistung und wichtigen Treffern von Emily am Ende der Partie, stand einem Sieg nichts mehr im Wege.

Außerdem spielten: Maria, Verena, Emily H., Johanna, Lisa, Loretta, Aminat
und Julia

Bericht des letzten Spieles der WCII gegen Erlstätt

Die Mädels der CII zeigten in Erlstätt eine überragende Leistung und es wäre sogar
ein Sieg möglich gewesen. Erlstätt, auf Platz 3 der Tabelle, erwartete ein leichtes Spiel. Raubling dominierte jedoch die Partie bis kurz vor der Pause mit einem 5-Tore Vorsprung. Dann fing sich der Gastgeber, holte auf und es stand zur Pause nur noch 9:11 für Raubling. In der zweiten Hälfte verloren die Mädels total den Faden. Erlstätt schaffte den Ausgleich und zog, bis kurz vor Schluss mit 20:14 davon. Die Mädels fanden zurück zu ihrem Spiel und die Aufholjagd. Am Ende reichte es leider nicht und Erlstätt siegte 18:21. Verloren aber eigentlich doch gewonnen, mit dieser großartigen Leistung.

Es spielten: Emily H. Emily, Verana, Lucja, Leonie, Aminat, Laura Loretta, Maria, Lisa und Julia.

wC I

Die Raublinger Wuiderer waren am Wochenende wieder zwischen München und Prien unterwegs und konnten einige Punkte in fremden Hallen erlegen.
Am Samstag machte die wC I den Auftakt in Prien, wo sie den Hausherren mit 12:25 keine Chance lies.
Kurz darauf waren bereits die Männer in Bruckmühl gegen die Zweite am Start und packten die großen Geschütze aus! 21:37 hieß es am Ende, der höchste Sieg der Herren in dieser Saison und ein gelungenes Weihnachtsgeschenk.
Später spielten auch noch die Damen in Bruckmühl und konnten sich gegen eine Spitzenmannschaft der Gruppe ein 18:20 erkämpfen. Weiter so!
Am Sonntag trat dann die wC II in Großhadern an, kam aber leider nicht über ein 29:10 hinaus. Kopf hoch!
Nicht zu stoppen waren dagegen wieder einmal die jungen Wilden aus der wA, die mit einem 21:31 gegen den TSV München-Ost ihre Siegesserie ausbauen.
Zum Abschluss gastierte auch noch die mB beim TSV München-Ost, musste aber mit 25:18 eine deutliche Niederlage verkraften.

Damit haben fast alle Raublinger Mannschaften ihre Hinrunde abgeschlossen, nur die Damen müssen kommenden Sonntag noch beim SV München Laim IV antreten.
Wir freuen uns deshalb schon auf den Christkindlmarkt🎄 am kommenden Wochenende in Raubling auf dem Parkplatz der Gemeindehalle. Die Raublinger Handballer warten dieses Jahr mit einem neuen Stand und einem neuen kulinarischen Highlight auf euren Besuch!
In diesem Sinne, bis zum nächsten Wochenende in Raubling 

wC II

Die weibliche C2 bestritt am Samstag den 17.11.2018 ihr Spiel gegen den TSV Brannenburg. Eine starke Raublinger Mannschaft zeigte schöne Laufwege gegen eine offensive aber koordinierte Brannenburger Abwehr und führte mit einem komfortablen Halbzeitstand von 4:10. Jedoch zeigte die Raublinger Abwehr zum Beginn der zweiten Hälfte eine Schwächen die durch gute Brannenburger Einzelaktionen genutzt wurden. Nach einigen Minuten jedoch fand die Mannschaft in die Form der ersten Halbzeit zurück und siegte mit einem Spielstand von 13:20.

Spielerinnen: Lisa, Julia, Laura, Aminat, Loretta, Emily, Leonie, Lucja, Emily, Verena, Maria

 

20.02.16 Weibl. C: Deutliche Leistungssteigerung gegen Übersee

 

Die Serie von vier Auswärtsspielen in Folge ist vorbei und die Bilanz ist gemischt. Der Sieg in Salzburg war richtig gut, die Niederlage in Prien ok, aber das Spiel und die Niederlage in Erlstädt war richtig durchwachsen (auch wenn man die vielen Verletzten berücksichtigt). Aber die Moral der Truppe ist gut und so konnte das Team (diesmal fast in voller Besetzung) in Übersee gegen einen guten Gegner doch deutlich mit 25:17 gewinnen. Dabei war insbesondere der Angriff gegenüber dem Erlstädter Spiel deutlich verbessert. In der Abwehr gibt es noch „Entwicklungspotential“, hier können wir in zwei Wochen beim Rückspiel in eigener Halle zeigen wie wie noch stabiler verteidigen können.

Es spielten: Im Tor C. Neugebauer, M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendiger, V. Strasser, T. Roller, J. Hackenbroich, H. Croci Torti,  S. Lexa, A. Pfaffenbüchler

 

06.02.16 Weibl C: Niederlage gegen den Tabellenführer

Prien ist der ungeschlagene Tabellenführer und wir waren auf ein schweres Spiel vorbereitet. Trotz aller Mahnungen wurde der Start komplett verschlafen und wir lagen schnell 1:7 hinten. 15 völlig unnötige Ballverluste in der ersten Halbzeit führen zu so einem Ergebnis. Aber das Gute an der Mannschaft ist, dass sie sich nach der Auszeit wieder gefangen hat und sich Mitte der zweiten Halbzeit bis auf 2 Tore ran kämpfen konnte. Aber Prien war zu stark und uns sind die Kräfte ausgegangen. So ging die Niederlage mit 13:19 in Ordnung. Fazit: Es gibt noch viel Trainingsbedarf, aber die Moral der Mannschaft passt.

 

Es spielten: Im Tor C. Neugebauer, S. Krapp,  M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, T. Roller, J. Hackenbroich, S. Lexa, J. Leuthner

 

31.01.16 Weibl C: Auswärtssieg in Salzburg 

 

Es war das erwartete sehr schwere Auswärtsspiel in Salzburg, aber unser Team konnte mit der besten Saisonleistung das Spiel 26:23 gewinnen. Das Spiel war nichts für schwache Nerven, der zwischenzeitliche 7 Tore Vorsprung nach tollen Angriffen wurde Mitte der 2. Halbzeit fast wieder vergeben. Aber dann konnte sich das Team wieder fangen und das harte Spiel der Salzburger kontern. 11:3 7-Meter, 7:0 Zeitstrafen und eine rote Karte für Salzburg sprechen eine deutliche Sprache. Am Ende hat die sehr gute Teamleistung (und 10 verwandelte 7-Meter) den Ausschlag gegeben. 

Es spielten: Klasse im Tor C. Neugebauer, S. Krapp,  M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich, S. Lexa, H. Croci Torti

 

24.01.16 Weibl C: Guter Start ins neue Jahr

 

Mit zwei klaren Siegen gegen Sauerlach (29:13) und Bruckmühl (26:11) ist das Team sehr gut in das neue Jahr gestartet. Im Angriff gab es sehr schöne Aktion mit tollen Toren, in der Abwehr wurde wenig zugelassen. Jetzt gilt es die guten Leistungen auch in den schweren Spielen gegen Salzburg und Prien zu zeigen.

Es spielten: C. Neugebauer im Tor, S. Krapp,  M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich, S. Lexa, H. Croci Torti, T. Roller

 

 

13.12.15 Weibl C: Auswärtsspiel in Sauerlach überlegen gewonnen

 

Nach dem klaren 27:7 gegen Erlstädt konnte die weibliche C auch das letzte Spiel in diesem Jahr deutlich mit 27:11 gegen Sauerlach gewinnen. Auch wenn das Ergebnis klar erscheint, so war das Spiel doch ein hartes Stück Arbeit. Sauerlach versuchte unsere spielerische Überlegenheit durch Härte zu kompensieren, aber unsere Mannschaft hat gut dagegen gehalten und sich nicht provozieren lassen. Einige Chancen haben wir vorne liegen gelassen und einige Tore waren vermeidbar, aber insgesamt ein verdienter Sieg und ein gutes Spiel.

Es spielten: C. Neugebauer im Tor, S. Krapp,  M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich, S. Lexa, H. Croci Torti, T. Roller, J. Leuthner

 

 

06.12.15 Weibl C: Wieder starkes Spiel und überlegen gewonnen

 

Nach einem Monat Pause hat sich das Team runderneuert und mit 2 neuen Spielerinnen super präsentiert. Insb im Angriff haben wir sehr schöne Spielzüge gezeigt und so konnten wir klar mit 27:7 gegen Erlstädt gewinnen. Besonders erfreulich: Maxime und Mona konnten nach Verletzungen wieder voll mitspielen, Hanna und Tamina haben sich in ihren ersten Punktspielen nahtlos ins Team eingefügt und klasse mitgespielt.

Es spielten: C. Neugebauer klasse im Tor, S. Krapp, , M. Höller, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich, S. Lexa, H. Croci Torti, T. Roller

 

10.10.15 Weibl C: Tolle Teamleistung beim Auswärtssieg

Beim ersten Auswärtspiel in der neuen Saison hat das ganze Team voll überzeugt und mit 29:7 in Bruckmühl gewonnen. Dabei war insb die Abwehr in der ersten Halbzeit klasse und hat nur ein Gegentor zugelassen. Alle haben super gekämpft und gespielt, der Teamgeist war vorbildlich. Das hat sich auch in der sehr gut Unterstützung von Sabine und Jule aus der D-Jugend sowie von der verletzten Mona gezeigt. Weiter so.

Es spielten: C. Neugebauer im Tor, S. Krapp, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich, S. Lexa, J. Leuthner

 

 

Weibl.C : Gelassen gesiegt

 

Die Nervosität vor dem großen Namen ließ rasch nach, als der Gegner JSG EBE Forst United mit genau einer Mannschaft auflief, während die Raublinger ,auch dank wD-Hilfe,mit voller Bank auf ihren Einsatz warteten.Wirklich lässig wurden die sehr offen in der Deckung spielenden Gegner hinterlaufen und der Pausenstand war ein beruhigendes 13:5. Die 2.Hälfte kämpften die Mädels nicht mehr so konsequent in der Abwehr, aber der Endstand 26:16 ist durchaus zufriedenstellend!

Es spielten: C.Neugebauer(sicher im Tor),L.Brielmeier(9),J.Hackenbroich(9),M.Höller(1),S.Krapp,M.Wendlinger(5),V.Straßer(1),A.Pfaffenbüchler(1),C.Bosse(D),A.Leidman(D),S.Lexa(D)

 

 

Weibl C: Toller Kampf im ersten Spiel

 

Die neue Saison hat begonnen und gleich im ersten Spiel musste das Team gegen Prien, den klaren Meisterschaftsfavoriten, ran. Zwar haben wir das Spiel mit 14:18 verloren, aber alle  8 Spielerinnen haben sehr gut gekämpft und teilweise schöne Spielzüge gezeigt. Die Abwehr war wieder super, so konnte die 2. Halbzeit sogar gewonnen werden. Auf die Leistung können wir aufbauen.

Es spielten: C. Neugebauer im Tor, M. Höller, S. Krapp, L. Brielmeier, M. Wendlinger, V. Strasser, A. Pfaffenbüchler, J. Hackenbroich