Weibliche A

Trainer

Andreas Hackenbroich 

Handy: 0174 5203615

E-Mail: andreas.hackenbroich@web.de 

Please reload

Trainingszeiten:

Montag 18:30 - 20:15 Uhr 

Dienstag 17:45 - 19:15 Uhr 

Spielberichte:

 

Handball wA Jugend: Meisterschaft gesichert nach tollem Auswärtssieg

Am vorletzten Spieltag ging es zum Tabellenzweiten nach München-Laim und damit zum entscheidenden Spiel in der Meisterschaft Bezirksoberliga Süd-Ost. Es war das erwartete schwierige Spiel, das zwar immer fair, aber von beiden Mannschaften mit sehr vollem Einsatz geführt worden ist. Die Moral unserer Mannschaft war super, ein 3 Tore Rückstand zur Halbzeit wurde schnell aufgeholt und am Ende konnten wir dank des ausgeglichenen Teams mit 33:31 gewinnen. Ein toller Erfolg für die Mannschaft. Glückwunsch zur Meisterschaft!

Spiel wA

 

Am vergangenen  Heimspieltag trafen die Spielerinnen des TuS Raubling auf ihten Gegner aus Forstenried. Die Abwehr unserer Mädels stand an diesem Nachmittag nicht optimal, so dass sie sich das Spiel selbst unnötig erschwerten. Den anwesenden Zuschauern bot sich ein aufregendes Spiel, das die Raublinger Mannschaft am Ende mit einem Spielstand von 29: 28 für sich entscheiden konnte.

 

Es spielten Antonia, Lisa, Valerie, Romana, Laura, Tamina, Luisa, Katja, Jana, Bettina und Emilia.

02.04.17 weibl.A: Meisterschaft in Coburg : 3. Platz!

 Am 2.4.17 wurde in Franken die Meisterschaft der Erstplatzierten der weibl. A-Bezirks Oberligen ausgespielt und das Raublinger Team erkämpfte sich Platz 3! Im 1.Spiel war Fortuna auf der Seite der Gegner aus Mering - nur knapp unterlag unsere Mannschaft mit 5:6.Dafür wurde Neunburg v. W. mit 8:6 aus dem Turnier gekegelt, was schon das Halbfinale bedeutete. Als Zweiter der Gruppe II mussten die Raublinger gegen den Ersten der Gruppe I, Coburg, antreten. Da der Spielmodus 2x10 min. unserem Team gar nicht gelegen kam ( unser Turbo zündet später),musste es sich dem jetzigen Meister der bayrischen wA-Oberligen mit 9:17 geschlagen geben.Das bedeutet den 3.Platz,ein riesiger Erfolg für den immer belächelten Handball im Süden!

 

Es spielten: im Tor A.Cajic,L.Hollunder,

L.Brielmeier, A.-L.Brielmeier, A.Spießl, A.Manta, C.Huber, K.Rädel, H.Schmid, L.Gruber, L.Desler, A.Jeremias, C.Leidmann, J.Kellerer.

 

wA: Meistertitel in der Tasche!!

Nachdem 24:19 Sieg gegen Rosenheim war es allen klar. Die Mädels der wA haben den ÜBOL SÜD Meistertitel in der Tasche. Das Auswärtsspiel gegen Vaterstetten verlief zwar nicht so nach Plan, doch trotz dem Unentschieden mit 26:26 blieben die Raublinger die Tabellenführer.

Doch nun geht es weiter! Am 01.04. bis 02.04. fahren die Mädels nach Coburg zur Bayrischen Meisterschaft. Dort treffen sie auf die weiteren ersten sieben Teams aus den anderen Staffeln. Die Gegner lauten somit: HSG Schwab/kirchen, PSV München, SV Mering, TSV Schnelldorf, TS Coburg, TC Neunburg v. W. und DJK Nüdlingen. Das Turnier wird eine schwierige Aufgabe für die Raublinger, doch das Motto ist nach wie vor: RAUBLING KENNT NUR EIN GAS – VOLLGAS!!!

Das Team würde sich auf ein paar mitreisende Fans und Unterstützung bei den Spielen und Pausen sehr freuen. (Fanbus: Sonntag Morgen, bei den Rädels melden)

 

04.03. wA: Schlussspurt!

Am 4.03. gastierte die wA in Burgkirchen, zu ihrem wichtigesten Spiel in der Saison und konnten einen 16:23 Sieg mitnehmen.Mit voll besetzter Bank starteten die Gastmanschaft in das Spiel. Schon von Beginn an konnten die Raublinger in Führung gehen, sodass die Heimmannschaft schon nach knappe 8 Minuten ihre erste Auszeit nahm (Spielstand: 1:6). Burgkirchen schaffte es kurzeit auf 2 tore aufzuholen, doch die Raublinger Mädels ließen nichts anbrennen. Sie bauten die Führung durch schön herrausgespielten Chancen, Tempogegenstöße und starken Aktionen des Torhüters wieder weiter aus. Halbzeitstand: 7:12

Zweite Halbzeit gaben die Raublinger wieder auf Vollgas! Die Mädels waren kurzzeitig mit 11 Toren vorne, doch natürlich werden nach 50 Minuten Vollgas die Füße immer schwerer und Laufwege länger. Schlussstand: 16:23

Schlussendlich können die Mädels auf ein hervorragendes Spiel zurückschauen und sind ihrem Ziel, Meister zu werden wieder ein großes Stück näher gerückt.

Burgkirchen (wegen der Anzahl der Spielbegenungen) mit 18:6 Punkten auf dem Ersten Platz. Die Raublinger mit 17:3 Punkten auf dem 2.Platz. Für Burgkirchen war dies das letzte Spiel in der Saison. Für die Raublinger Truppe stehen noch 2 spiele aus. Gleich nächste Woche empfangen die Mädels des TUS in der Gymnasiumhalle um 19:00Uhr den nächsten Gegner, Rosenheim. 

Vorbericht wA: Im Saisonschlussspurt wird es spannend für Raublings wA

Schon länger hörte man nichts mehr von der wA, doch nun steht das wichtigste Spiel für die Mädels in der Saison an. Erster gegen Zweiten am 04.03. um 14:00 Uhr in Burgkirchen!

Zu Beginn des Jahres musste die Raublinger - Truppe am 14.01., nach 3 Wochen Winterpause, die erste Niederlage gegen Traunreut in dieser Saison hinnehmen. Das nächste Spiel (Taufkirchen) konnten sie souverän mit 24:9 gewinnen. Das Ende der Saison naht und Raubling ist nur aufgrund der Anzahl der Spielbegegnungen zurzeit auf den 2. Tabellenplatz, mit 9 Spielen, davon 7 Siege, 1 Niederlage und 1 Unentschieden. An 1. Stelle befindet sich im Moment Burgkirchen, mit 2 Begegnungen mehr, davon 8 Siege, 1 Niederlage und 2 Unentschieden.  

Nächstes Spiel für die Raublinger wird somit ein Entscheidungsspiel zur Saison, da Burgkirchen das letzte Saisonspiel mit dieser Begegnung bestreitet.

Das Hinspiel in heimischer Halle war ein von beiden Mannschaften gleichwertig geführtes Spiel. Auf Raublinger Seite gab es viele einfache Konzentrationsfehler in der Abwehr und im Angriff. Erst in den letzten paar Sekunden vor Spielende führte ein 7m für Raubling zum 21:21. Jetzt braucht Raubling den Sieg, um die Meisterschaft in der ÜBOL zu erreichen.

Die Mädels haben jetzt 4 Wochen Zeit sich auf den Schlussspurt vorzubereiten.

Viel Unterstützung auf der Tribüne würde natürlich unsere Mannschaft für die letzten 3 Spiele (Auswärts in Burgkirchen, Daheim gegen Rosenheim und auswärts gegen Vaterstetten) zu einem erfolgreichen Saisonabschluss verhelfen.

 

04.12.16 wA : A schware Partie...

... war das Spiel der weiblichen A Jugend im Derby letzten Sonntag gegen den ESV Rosenheim.

Die Mädels des TuS kamen nur sehr schleppend ins Spiel. Viele weggeworfene Bälle und unnötige Fehler in der Defensive prägten die ersten Minuten des Spiels. Mehrere Zeitstrafen auf Seiten der Raublinger öffneten die Abwehr zudem und Rosenheim kam immer wieder über Kreis und Rückraum zu einfachen Toren, sodass aus einem 3:3 plötzlich ein 11:6 für die Gastgeberinnen aus Rosenheim wurde. Dennoch wurde das Spiel nie aufgegeben und schon wie im letzten Spiel gegen Burgkirchen konnte das Ruder nochmal herumgerissen werden. Durch mehr Konzentration in Abwehr und Angriff kam man Tor um Tor an Rosenheim heran und konnte den Rückstand zur Pause auf 12:11 verringern.

Die zweite Hälfte lief dann um einiges besser für die Mädels aus Raubling, wenn auch noch nicht optimal. Die Zeitstrafen fielen nun auf Seiten der Rosenheimer und die eigene Abwehr stand deutlich kompakter als in der ersten Hälfte. Auch im Angriff agierte man viel sicherer und man erarbeitete sich so über ein 18:18 einen 19:23 Vorsprung. In den letzten Minuten Schlich sich in der Abwehr dann wieder der Schlendrian ein, doch durch schnelle Angriffe konnte ein 3 Tore Vorsprung gehalten werden und das Spiel endete mit 22:25 für Raubling. Trotz vollem Einsatz wollte der berühmte Knoten diesen Sonntag einfach nicht platzen. Aber es spricht für den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer, dass auch aus so ein Spiel 2 Punkte mit nach Hause genommene werden konnten.

 

Nächsten Samstag findet dann das letzte Spiel der Hinrunde gegen den SV Bruckmühl statt. Anpfiff ist um 16 Uhr in der hoffentlich knotenfreien Raublinger Gymnasiumshalle.

Es spielten:

A. Cajic und L. Hollunder im Tor, A. Jeremias, H. Schmid, J. Kellerer, A. Manta, A. Spießl, A. Brielmeier, L. Brielmeier, C. Huber, C. Leidmann, K. Rädel, L. Gruber

 

19.11.16 wA: Das war knapp!

Die wA spielten am 19.11. Daheim gegen den SVG Burgkirchen. Es war von Anfang an klar, dass dies keine einfache Partie werden würde.Die Raublinger starteten mit einer Offensiven 3-2-1 Abwehr in das Spiel. Sie waren konzentriert und fest entschlossen das Spiel mit einem Sieg abschließen zu können und gingen gleich mit 1:0 in Führung. Sich deutlich abzusetzen gelang den Hausherrinnen allerdings nie. Nach vielen Leichtsinnsfehlern in der Abwehr wurde diese auf eine defensive 6:0 umgestellt, was aber die Sicherheit ins Raublinger Abwehrspiel nicht zurück brachte. Zur Pause stand ein knappes 10:9 für die Raublinger auf der Anzeigetafel. Die zweite Halbzeit gestaltete sich nicht wirklich besser als die Erste. Das Ende nahte und die Mädels des TuS wurden immer nervöser und durch viele Unkonzentriertheiten und überhastete  Abschlüsse nahmen sich die Raublinger Mädels selbst die Chance auf den Sieg, denn plötzlich führte der SVG mit 3 Toren. Kurz vor Schluss wurde im letzten Timeout nochmal die Marschrichtung für die letzen 1 1/2 Minuten vorgegeben: volle Konzentration und das Unentschieden war noch nicht verloren. Die Nerven hielten und  30 Sekunden vor Schluss fehlte noch ein Tor für den Ausgleich. Durch ein taktisches Foul von Burgkirchen wurde den Raublingern Sekunden vor Schluss ein 7m zugesprochen. Mit Nerven aus Stahl verwandelte Amelie Jeremias diesen zum 21:21 Ausgleich

 

Vorbericht: wA Topspiel in Raubling

Nach dem Auswärtssieg am 23.10.2016 in Taufkirchen (19:26) heißt es warten bis zum 19.11.2016 um 14 Uhr. Denn da steigt im Raublinger Gymnasium das Topspiel Platz 1 gegen Platz 2.
SVG Burgkirchen hat mit 13 Spielerinen einen großen und stabilen kader. Sie belegen mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den zweiten Tabellenplatz. Die Niederlage im Auftaktspiel in Rosenheim (7:10) war bitter für Burgkirchen. Danach folgte der deutliche Sieg von 18:9 gegen Bruckmühl. Seid dem haben sie einen kleinen Lauf und konnten sich so auf dem zweiten Tabellenplatz festsetzen. Die Stärke der Mannschaft liegt ganz klar im Verbund von Abwehr / Torwart. Im Schnitte nur 13(!!) Gegentore sind Bestwert in der Liga.
Aber auch die Raublinger Mädels haben einen Bestwert aufzuweisen. Im Schnitt  26 erzielte Tore treffen bester Angriff auf beste Abwehr. Vier Siege aus vier  Spielen! Mit einem Sieg gegenBurgkirchen könnte man der Konkurrenz davoneilen und den eigenen Punktestand auf zehn hochschrauben. Der Erfolg in Taufkirchen tat den Mädels gut. Aber auch hier besteht noch  Potential nach oben. Zu viele liegengelassene Chancen, verhinderten ein höheren Endstand. Schaffen es die Mädels die kleinen Fehler abzustellen, wird es schwer sein sie zu stoppen

Eure#11

 

23.10. wA : 4 Spiele, 4 siege, + 28 Tore - Tabellenführer !!!

Die raublinger Mädels lassen sich keinen Sieg abstreiten.Am Sonntag kamen die Mädels anfangs nicht wirklich ins Spiel gegen Taufkirchen. Zu Schnelle abschlüsse und Unkronzentriertheit führten zu einem Halbzeitstand von 8:13 für die Raublinger. Mitte der 2.Halbzeit wurde die Abwehr auf 3-2-1 umgestellt. Somit konnten sich die Mädels fangen und ihre Führung auf  bis auf 11 Tore ausbauen. Das Ende nahte, doch die Raublinger konnten diesen stand nicht halten... ihrer gewohnte Torführung von 7 Toren blieben sie aber treu. Schlussendlich gewannen die Raublinger Mädels auswärts mit 19:26. 

 

15.10.16 wA: Sie bleiben dem Motto treu! 

Samstag den 15.10. war es wieder soweit. Die wA spielte daheim ihr 3. Spiel gegen Vaterstetten. Kleine Handycaps wie Schnupfen, Husten oder auch Heiserkeit zogen sich durch das Team. Mit voll besetzter kranker Bank starteten die Mädels in die Partie. Anfangs konnten sich die Raublinger nicht richtig absetzten. Sie vergaben sie viele 100 %ige Torchancen und waren unkonzentriert, doch ab der 2. Halbzeit gaben die Mädels richtig Gas, sodass sie einen Vorsprung von 9-10 Toren beibehalten konnten. Damit blieben sie auch dem raublinger Motto (Raubling kennt nur ein Gas - VOLLGAS) treu. Endergebnis 29:20 für das Heimteam. 

24.09.16 wA: Zweiter Streich

Nach dem Auftaktsieg gegen den SV Bruckmühl wollten die Mädels der weiblichen A bei ihrem ersten Heimspiel diese Saison gegen den TuS Traunreut natürlich nachlegen. Nach ein paar Minuten war klar, für den ersten Heimsieg muss gekämpft werden. Traunreut konnte mit ihrer offensiv arbeitenden Abwehr ein ums andere mal die Torchancen der Gastgeberinnen verhindern und in der eigenen Abwehr ermöglichte man den Gästen oftmals viel zu einfach ihre Tore. Aber in den entscheidenden Phasen des Spiels war die Mannschaft da. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnte man den Rückstand von 7:10 auf 9:10 verkürzen, was den Kampfgeist der Mädels zurückholte. Die zweite Hälfte war nichts für schwache Nerven, keine der beiden Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Aber kurz vor Schluss zeigten die Mädels nochmal was in ihnen steckt und machten den Sack zu. Jeder Fehler der Traunreuterinnen wurde eiskalt genutzt und man gewann mit 25:19.

Es spielten: A. Cajic (Tor), A. Jeremias, L. Gruber, H. Schmid, A. Spießl, A. Brielmeier, L. Brielmeier, C. Huber, C. Leidmann, F. Wagener, K. Rädel

 

Vielen Dank an die Röckl Flachdachtechnik GmbH

Bedanken möchte sich die weibliche A Jugend des TuS Raubling Handball noch ganz herzlich bei der Röckl Flachdachtechnik GmbH, die sie für die neue Saison mit nagelneuen Trikots ausgestattet hat, die gleich mit zwei Siegen in Folge eingeweiht worden sind.

Vielen vielen Dank!

17.09.16 weibl. A: Auftaktsieg

Mit einem ungefährdeten 18:24 Erfolg gegen den SV Bruckmühl starteten unsere Mädels in ihre ÜBOL-Saison 2016/17. Auch wenn der Spielstand Mitte der ersten Halbzeit noch 8:8 lautete, war Raubling klar die bessere Mannschaft.

Durch einfache, aber schöne gespielte Angriffe fand der Ball wieder und wieder den Weg ins gegnerische Tor, so dass unsere Mädels zur Halbzeit mit 10:15 führten.

In der zweiten Hälfte ließen die Mädels nichts mehr anbrennen und gewannen völlig verdient vor zahlreich mitgereisten Raublinger Fans mit 18:24.

Es spielten: A. Cajic im Tor, A. Jeremias, H. Schmid, A. Spießl, A. Brielmeier, L. Brielmeier, C. Huber, L. Harbauer, F. Wagener, K. Rädel, A. Manta